Sie befinden sich hier:  Membranfiltration 

Filtrationsaspekte und -verfahren

ROBOTCHEMIE ist ein Chemieunternehmen mit Sitz in NRW, Deutschland. Wir sind Produzent von Membranfiltrationstechnik. Einer unserer Geschäftszweige ist die chemische Anlagentechnik, die individuell auf den Kunden zugeschnitten wird und seine Gegebenheiten und Anforderungen vollständig berücksichtigt.

 

Wir beherrschen eine Vielzahl von Filtrationsverfahren um alle notwendigen Aspekte der Filtration abzudecken und Ihr Filtrationsproblem lösen zu können. Nachfolgend erhalten Sie Informationen zu Verfahren und Einsatzbereichen.

Hier können Sie in einem Projektbericht mehr über eine Umsetzung eines Anlagenprojekts in Zusammenarbeit mit der Firma Henkel aus Krefeld erfahren.

 

Membranfiltration

Bei der Membranfiltration handelt es sich um ein spezielles Verfahren der Filtration. Es gibt unterschiedliche Grundverfahren die hinsichtlich der Größe der zu filtrierenden Teilchen ausgewählt oder kombiniert werden. ROBOTCHEMIE ist ein etablierter Hersteller von Membranfiltrationsanlagen und Chemie Anlagentechnik, die beispielsweise zur Abwasserbehandlung oder als Wasserreinigungsanlage eingesetzt werden können.

Beispielhafter Aufbau einer Membranfiltrationsanlage von Robotchemie
  • Mikrofiltration

    Die Filtration durch eine Membran mit einer Porengröße von > 0,1 µm wird als Mikrofiltration bezeichnet. Es handelt sich um ein rein physikalisches Membrantrennverfahren.

    Mikrofiltration ist ein Aspekt der Membranfiltration. Unsere Mikrofiltrationsanlagen haben vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und werden in verschiedenen Projekten, beispielsweise zur Rückgewinnung von Stoffen eingesetzt.

Fotografie eines Rührwerks mit Sonden
  • Ultrafiltration

    Die Filtration durch eine Membran mit einer Porengröße < 0,1 µm wird Ultrafiltration genannt. Auch hier handelt es sich um ein physikalisches Membrantrennverfahren.

    Ultrafiltration wird als Bestandteil der Membranfiltration häufig zur Abwasserbehandlung eingesetzt. In der Praxis werden Ultrafiltrationsanlagen häufig für das Recycling von Produktionslösungen und Produktionsabwässern verwendet.

Membranfiltrationsanlage der Firma Robotchemie
  • Nanofiltration

    Bei der Nanofiltration handelt es sich um ein druckgetriebenes Membranverfahren, welches gelöste Moleküle und andere kleine Partikel zurückhält. Die Porengröße beträgt höchstens 2nm, was sie von gröberen Membranen bei Mikro- und Ultrafiltration unterscheidet.

    Nanofiltration ist  Bestandteil der Membranfiltration und wird dann eingesetzt, wenn die zurückzuhaltenden Partikel besonders klein sind. Das Verfahren kann auch in mit anderen wie z.B. der Ultrafiltration kombiniert werden. Nanofiltration wird gerne bei der Abwasserbehandlung eingesetzt.

Mikrofiltration
Fotografie einer Filtrationsanlage der Firma ROBOTCHEMIE
Ultrafiltration
Fotografie des Bedienteils einer Dosieranlage von ROBOTCHEMIE
Nanofiltration
seitliche Darstellung einer Filtrationsanlage der Firma Robotchemie